PORTRAIT

Marlene Scheiber

Wie für viele Modedesigner, stand auch für die gebürtige Ötztalerin, Marlene Scheiber früh fest, dass ihre Leidenschaft der Kunst des Schneiderhandwerkes gilt. Bereits als Kind saß sie fasziniert an der Nähmaschine und schneiderte Kleider für ihre Puppe, damals, in den 1980iger Jahren, war es, wie soll es anders sein, eine Barbie. Unter diesen frühen Kreationen, war auch schon das erste Brautkleid zu finden.

Nach Schule und Ausbildung zur Floristin zog es die zielstrebige Tirolerin im Alter von 21 Jahren nach Kitzbühel, wo sie eine weitere Ausbildung, dieses Mal zur Herrenkleidermacherin bei der Firma Prader, aufnahm.

Die Lehrzeit war durch Marlenes Talent und Fleiß geprägt, was sich in mehreren Auszeichnungen widerspiegelte. So wurde sie zweimalig mit dem goldenen Leistungsabzeichen der Wirtschaftskammer Tirol bedacht und war zweifache Siegerin des Lehrlingswettbewerbes.

Der Lehrgang am Wifi „Herstellung von Original Trachten- und Dirndlbekleidung“ verschlug Marlene zum ersten Mal nach Salzburg. Auf dieses kurze Gastspiel folgten Jahre des Studiums in München, wo sie an der deutschen Meisterschule für Mode und Design ihr Studium zur staatlich geprüften Modegestalterin und zugleich die Meisterprüfung zur Damen- und Herrenkleidermacherin absolvierte.

 

Nach erfolgreicher Absolvierung des Studiums fand sie ihre Heimat in der Mozartstadt und begann im Haute Couture Atelier der Firma Madl zu arbeiten.

 

Im Herbst 2012 gründeten Marlene und ihre damalige Geschäftspartnerin das Label „DAS KLEID Salzburg“. Schnell war DAS KLEID für seine ganz besonderen Maßanfertigungen, vor allem in der Weddingbranche bekannt.

Seit Herbst 2014 führt Marlene das Couture Atelier alleine. 

 

2013 gab es mit dem Sieg des „Austria Haute Couture Award“ (HCA) die erste große Auszeichnung für DAS KLEID, aber auch in den Folgejahren war DAS KLEID jeweils unter den Finalisten.

 

Im Privatleben der jungen Couturière geht es seit Jänner 2016 ebenso hoch her, da kam ihre Tochter Paula zur Welt.

Der Nachwuchs trägt natürlich jetzt schon begeistert die besonderen und individuellen Kreationen seiner Designer-Mama.